Mit Werbebriefen Kunden angeln

Immer wieder werde ich von Kunden gefragt: Sind Werbebriefe überhaupt noch zeitgemäß? Ich sage: Sie sind wieder zeitgemäß! Wie Sie mit einem gut gestalteten Werbebrief neue Kunden gewinnen  und bestehende Kunden binden können, darum geht es in diesem Blogartikel.

Mit Werbebriefen Kunden angeln

Das Geschäft wird härter und er Kampf um den Kunden immer schwieriger. Viele Firmen verstärken daher Ihre Präsenz im Internet und setzen auf Social Media. Doch auch der gute alte Werbebrief kann helfen Umsätze zu steigern. Wenn man es richtig macht.

Richtige Planung

Der Werbebrief wurde in vielen Firmen durch die weit kostengünstigeren E-Mails ersetzt. Doch durch die Menge an Mails, die in den meisten Postfächern landen, fallen E-Mails kaum noch auf und sind schnell gelöscht. Ein gut gestalteter Werbebrief bekommt daher meist eine andere Aufmerksamkeit vom Kunden als ein Mail. Außerdem sind die Gestaltungsmöglichkeiten beim Brief noch immer höher als beim Mail. Damit der Werbebrief den gewünschten Rücklauf bekommt, braucht es Planung. Bevor Sie einen Werbebrief schreiben, sollten Sie sich zu folgenden Fragen Gedanken machen:

  • Was ist das Ziel des Briefes? Ein neues Produkt ankündigen? Ein Produkt verkaufen? Den Kunden auf die Website verweisen? Oder zu einem Event einladen?
  • Welche Botschaft will ich dem Kunden vermitteln? Die Botschaft hängt eng mit dem Ziel zusammen. Ein Werbebrief sollte maximal zwei Kernaussagen enthalten.
  • Wann schicken wir den Werbebrief? Gibt es einen jahreszeitlichen Anlass? Weisen wir auf eine Aktion hin?
  • An wen schicken wir den Brief? Wollen Sie neue Kunden gewinnen oder bestehenden Kunden ein neues Produkt anbieten? Einen Werbebrief an die gesamte Kundendatei zu schicken macht selten Sinn. Überlegen Sie daher für welche Kunden das Angebot tatsächlich interessant ist. Überprüfen Sie z.B. ob das neue Produkt eine Ergänzung zu jenen Produkten ist, die der Kunden bereits gekauft hat. Überlegen Sie ob  die Botschaft zum Kunden passt.  Ein Beispiel: Wenn Sie eine neue Lebensversicherung anbieten, haben Ihre Kunden unterschiedliche Gründe warum eine Lebensversicherung für sie relevant ist. Der Familienvater hat andere Beweggründe als die Single-Karrierefrau eine Lebensversicherung abzuschließen. Wenn Sie beiden den selben Werbebrief schicken, brauchen Sie sich nicht zu wundern, wenn für einen von beiden das Angebot uninteressant ist.

Sie sehen schon –  es gibt eine Menge zu überlegen, bevor Sie einen Werbebrief schreiben. Doch diese Überlegungen lohnen sich: Je besser der Brief auf die Zielgruppe zugeschnitten ist und je klarer die Kernbotschaften sind, desto höher ist der Rücklauf.

Kommentieren

siebzehn − 7 =